Um was gehts beim monatlichen Beetklub-Abend?
Hier gibt es eine Auswahl unserer abendlichen Schwerpunktthemen. Immer am ersten Freitag im Monat ab 19:00 Uhr in der Alten Schule in Lindwedel, Schulstraße 7. Daneben kommen noch andere Themen auf den Tisch. Z.B. Tätigkeiten die saisonal im Garten anstehen. Eigene Ernteverkostungen. Pflanzen und Pflanzensamen-Tausch. Akute Pflanzenprobleme. Tolle Bücher und Zeitschriften rund um das Thema Garten zum Austausch und zum Kennenlernen. Und besondere Sorten, die uns begeistern. Wir freuen uns über spontanen Besuch.
------------------------------------------------------------------------------------
--- November bis Februar --- 
    Winterpause des Beetklubs
Die Natur zieht sich zurück, der Winter kommt und wir gehen ebenfalls in den Winterschlaf. Das bedeutet, unsere monatlichen Gartengesprächsrunden finden im November bis Februar nicht statt.
Erst am 6. März 2020 recken wir unsere Nasen wieder in die Luft für eine fulminante neue Gartensaison. Wir treffen uns dann monatlich jeden ersten Freitag im Monat um 19:00 Uhr in der Alten Schule in Lindwedel, Schulstraße 7. Interessierte, Gäste und Neugierige sind jederzeit dazu willkommen.

Gabriel Jimenez @ unsplash.com 

--- 4. 10. 2019 --- 
    Furcht- oder Fruchtbarer Gartenboden?
Nun ist unweigerlich Herbst. Die Astern tauchen den Garten in ein Blütenmeer und die Fette Henne leuchtet im Sonnenlicht um die Wette. Der Herbstflor begeistert uns in seiner Pracht.
Diesmal schauen wir uns an, wie das mit den Bodenproben-Untersuchungen funktioniert, denn der bald folgende Spätherbst ist die optimale Bodenanalysezeit, da der Boden noch nicht neu aufbereitet oder gedüngt worden ist und so sein wahres Innenleben zeigt. 
Und es gibt sogar einen Baum, der dem Herbst ein Schnippchen schlägt und erst jetzt von September bis in den November seine duftverströmenden Blüten offenbart und uns ans Frühjahr denken lässt. Mit dem wohlklingenden Namen "Die sieben Söhne des Himmels" ist er in unseren Breiten noch als seltene Rarität anzutreffen, dabei äußerst anspruchslos zu beherbergen. Auch neuerdings gar nicht mehr so teuer sogar bei Discountern zu finden. Karin hat ein älteres Liebhaber-Exemplar in einem Garten in Lindwedel besucht und bringt Fotos mit.
Außerdem gibt es einen Bericht von einem Internationalen Stadteilgarten in Hannover, der jetzt beim städtischen Garten-Wettbewerb "GartenLust" den ersten Platz gewonnen haben. Andere Kulturen – andere Gartentricks.
So lang wie kein Pilz zu sehen ist, findet unsere Pilzexkursion tendenziell erst am 20. oder 27. 10. statt und bildet damit einen zünftigen Jahres-Abschluss. Grund genug vorher am 4.10. ein anregendes letztes Beetklubtreffen in diesem Jahr zu veranstalten, bevor wir uns in die Winterpause begeben.  Am 6.3. 2020 treffen wir uns zur neuen Saison.
Auch wenn wir uns Beetklub nennen, so bleiben die Abende nach wie vor offen für Interessierte.
------------------------------------------------------------------------------------

Hiếu Hoàng @ pexels.com

--- 6. 9. 2019 --- 
    Rosenstecklinge & Veranstaltungen
Wie war das noch mit den Rosenstecklingen? Wie vermehre ich ruckzuck meine schönsten Rosensorten. Dieser Antwort wird Sarah an diesem Abend praktisch und anschaulich mit geschärftem Messer nachgehen.
Wir planen gemeinsame Aktivitäten wie den nächsten Pflanzentauschmarkt in Lindwedel am 21. 09. 2019. 
Außerdem  haben wir die Gelegenheit zu einer Pilzwanderung in unseren heimischen Wäldern einzuladen. Sofern das Wetter für eine reiche Pilzbeute sorgt, können wir uns mit der versierten Pilzberaterin Birgit Dreesman auf den Weg begeben. Hier braucht es ebenfalls etwas organisatorische Absprachen mit allen. 
Wir haben Kontakt zur Landschaftsarchitektin Dipl.-Ing. Karin Bukies bekommen, die federführend im Auftrag der Gemeinde Schwarmstedt 2007 eine Untersuchung zur regionalen Dorf- und Gartenentwicklung speziell in Schwarmstedt, Lindwedel und Suderbruch durchgeführt hatte.  Darin enthalten sind Empfehlungen für den Schulgarten Lindwedel sowie viele Ideen und Anregungen zur Weiterentwicklung für die Gärten in unserer Gemeinde. Das kann für uns eine fundierte Grundlage für weiteres Handeln werden und verdeutlicht die oder andere Entwicklung. 
------------------------------------------------------------------------------------

Anna Pelzer @ unsplash.com

--- 2. 8. 2019 --- 
    Maximaler Geschmack statt maximale Erträge

Die Abkehr von der Fixierung auf Maximalerträge kann nicht nur den Geschmack der Genüsse aus dem eigenen Garten verbessern, sondern auch den Arbeitsaufwand gewaltig verringern. Überkapazitäten vermeiden und den Nährstoffgehalt der Ernte in die Höhe treiben. Jahrhundertelang wurde unser Obst und Gemüse in erster Linie nach Menge, Gewicht, Größe, langer Haltbarkeit, makelloses Aussehen, Widerstandsfähigkeit gegen automatisiertes Waschen und Verpacken gezüchtet. Geschmack und hoher Nährwert standen auf der Prioritätenliste ganz weit hinten.
Wenn wir ein paar grundsätzliche Voraussetzungen beachten, wie eine spezielle Sortenwahl, guten organischen Boden, angepasste klimatische Verhältnisse zusammen mit ein paar verblüffenden Tricks nach neuesten Forschungs-Ergebnissen können 150 % süßere Tomaten, 100 mal aromatische Erdbeeren, Chilischoten mit doppelter Schärfe, Rote Beeten mit dreifach vermindertem Erdgeschmack uvm. entstehen.
Das wollen wir uns einmal im Detail anschauen bei den Gemüse- und Obstsorten, die uns besonders interessieren. Dahinter steckt das neue Buch von James Wong – Aroma-Revolution im Garten. Er empfiehlt z.B. eine rote Farbumgebung für Tomaten, Alufolie unter Paprikapflanzen, Melasse zur Düngung, Streicheln von Basilikum, das Essen von Heidelbeerkuchen, der fünf mal reichere Antioxidanzien enthält, als frische Heidelbeeren, Besprühen mit Aspirinwasser und ähnliche wissenschaftlich belegte Tätigkeiten. Zusätzlich gibt er einen ausführlichen Sortenguide über Pflanzen, die eine besondere Nährstoffdichte und hervorragende Aromen zaubern.
Zu guter Letzt gibt es einen Eindruck aus Georgien: über die Flora und private Gärten mit ihren Erzeugnissen.
------------------------------------------------------------------------------------

Jason Brisco @ unsplash.com

--- 5. 7. 2019 --- 
    Insekten zu Gast
Insekten helfen unsere Blumen, Beeren und Blüten ihre Früchte anzusetzen und vertilgen nebenbei die ein oder anderen Schädlinge. Grund genug es ihnen in unseren Gärten gemütlich zu machen. Heute schauen wir uns verschiedene Insektenhotel-Varianten an, besprechen worauf zu achten ist und welche Baumaterialien geeignet sind und welche nicht.
Daneben gibt es ein paar Rezeptvorschläge für selbstgemachten Dünger aus Kräuterjauchen, Kräuterbrühen und Kräutertees. Denn die richtigen Kräuter dafür sind erntereif. Auch können derlei gezielt als Medizin für bestimmte Pflanzenkrankheiten und Schadbilder an Pflanzen eingesetzt werden. 
Und wenn noch Zeit ist, wollen wir uns – aus aktuellem Anlass der vergangenen Hitzetage – über Bewässerungstechnik austauschen. Smart-Home-Bewässerungstechnik, Bewässerungscomputer, Zeitschaltuhr, Dripschläuche contra Gießkanne. Wie sind unsere Erfahrungen und Empfehlungen.
------------------------------------------------------------------------------------
Baum in karger Landschaft
Lucas Myers @ unsplash.com
--- 7. 6. 2019 --- 
    Der Klimawandel im eigenen Garten
Der Sommer kommt und mit ihm der Gießstress. Wir erinnern uns noch an das heiße Dürrejahr 2018 und wissen, dass es mit der Klimaerwärmung nicht besser werden wird, ausgerechnet in den heißesten Tagen die Bewässerung zu starten oder die Gießkannen zu schwingen
Genießen statt gießen lautet das Motto, wenn wir ein paar grundlegende Tipps und Ratschläge an diesem Abend beherzigen, können wir jedoch unsere Sandbodengärten in ihrem Mikroklima verändern und uns etwas vom Gießstress entspannen.
Auch werden wir in dem Zusammenhang einen Einblick in den neuen Gartentrend Kraterbeet werfen. 
Bei so viel Zukunftsaussichten gibt es auch einen Blick zurück zu den Pflanzenjägern und
-jägerinnen. In vielen Botanischen Gärten läuft anlässlich der Botanischen Woche bundesweit die Ausstellung: Forscher. Sammler. Pflanzenjäger. Im Berggarten Hannover läuft sie sogar vom 8.6. bis 30. 9. 2019. Karin war beim Entstehen dabei und hält eine Überraschung für alle parat.
Back to Top